Rückblick auf die Geschichte des authentischen Yang Stils

in Österreich

1986   Salzburg  Den authentischen Yang Stil (original Yang Style)  gibt es in Österreich seit 1986. Ich hielt mein erstes Seminar 1986 in Salzburg beim Forum Esotericum. Es folgten dann regelmäßige Wochenendseminare in der KHG in der Wiener Philharmoniker Gasse. Linz  Nach Salzburg war der zweite Unterrichtsort Linz auch im Jahre 1986. Im kaufmännischen Vereinshaus gab ich ebenfalls regelmäßige Wochenendseminare. Wöchentliches Pendeln  Bei einer Gesamtschülerzahl von 50 in ganz Österreich entschloss ich mich, wöchentlich zu pendeln. Am Mittwoch fuhr ich von Gießen in Deutschland nach Salzburg zum Unterricht in der KHG in der Wiener Philharmoniker Gasse.  Am Donnerstag von Salzburg nach Wien, wo ich im Yogazentrum Dr. Schmida unterrichtete.  Am Freitag reiste ich von Wien nach Linz zum Unterricht in der KHG in der Mengerstr. beim Auhof und dann über Passau wieder zurück nach Deutschland. Wo ich Montag und Dienstag in meinem dortigen Gesundheitszentrum für Yoga Tai Chi und Qi Gong unterrichtete. 1988 Übersiedlung nach Österreich  Ich übersiedelte 1988 im September ganz nach Österreich, da sich mein Lebensmittelpunkt sowohl privat als auch beruflich nach Österreich verlagert hatte. Am Montag und Dienstag unterrichtete ich in Wien, Mittwochs in Salzburg und Donnerstags in Graz und Freitag in Linz. Monika Gredler die seit 1987 bei mir Tai Chi lernte und bald assistierte. begleitete mich auf meinen Reisen. 1989 machte sie ihre Lehrerprüfung bei  Chu King Hung in London. Seitdem leiteten wir gemeinsam die ITCCA Österreich, wozu auch die Ausbildung der Lehrer gehört. Die Lehrerausbildung umfasst Privatstunden bei mir und Monika, monatliche Intensivlehrerseminare, sowie Assistenz in unseren Unterrichtsstunden. Darüber hinaus natürlich die Möglichkeit der Teilnahme an unseren für alle SchülerInnen offenen 7 oder 14 tägige Seminaren. Einmal im Jahr gab es für die Lehrer 4 Stunden Unterricht bei Chu King Hung.   1989 Gertraud Wartner eine meiner ersten Schülerinnen in Österreich unterstützte mich seit ihrer Autorisierung zur Lehrerin der ITCCA im Jahre 1889 im Unterricht in Linz. 1991 Das Yee Kung Zentrum in Wien Anfang 1991 mieteten Monika Gredler und ich Unterrichtsräume in Wien und adaptierten den oberen Raum des Yee Kung Zentrum. Gefunden hatten wir ihn durch einen Schüler schon im Oktober 1990. Ein Jahr später kam der untere Raum hinzu. 1993 Innsbruck/Klagenfurt Durch unsere Auftritte unterstützt von fortgeschrittenen Schülern und Freunden bei den Paracelsusmessen in Innsbruck und in Klagenfurt konnten wir auch dort Schüler gewinnen und in Wochenendseminaren ab 1993 unterrichten. 1993 übernahm Gerhard Gumpinger die Salzburger Schule. Ebenfalls im Jahr   Reinhard Weinthaler begann in Graz zu unterrichten. 1993 machte Klaus Elmecker seine Lehrerprüfung und unterstützte uns in Wien. 1995 1995 begann Hans Begusch in Klagenfurt und Villach zu unterrichten. Kristiane Ditrt wurde Lehrerin. Sie unterrichtete bis 1999 bei uns in Wien und schied dann aus privaten Gründen aus. Nach 9 Jahren in der KHG in der Mengerstr. In Linz übersiedelten wir 1995 in das Zentrum Exit. Vorführung 3000 Jahre Kraft aus der Mitte in der Kurhalle Oberlaa.   1996 Thomas Hartbach begann 1996 als Lehrer in Baden und Stockerau. Seit 1996 fuhr ich nach einer einjährigen Pause wieder wöchentlich nach Linz. Der Unterricht fand jetzt im Festsaal des Gymnasiums in der Körnerstrasse statt. Maria Wegscheider unterrichtet von 1996 bis 1998 als Lehrerin in Innsbruck. 1997 machte Georg Pfolz seine Prüfung. Er unterrichtete bis 2006 als Assistent unter unserer Leitung in Wien. 1998 Harald Fritz übernahm 1998 die Schule in Graz. Seit 1998 assistierte Bernhard Scholler in Wien. 1998 wurde Christa Edthofer Tai Chi Lehrerin unter meiner Leitung in Linz. 1999 Bernhard Scholler assistierte seit 1998 an der Wiener Schule und betreibt von 1999 an seine Schule in St.Pölten. Gert Westermayer wurde zum Tai Chi Lehrer unter unserer Leitung für Wien autorisiert. Gerhard Gumpinger wurde seit 1999 von Michaela Zehetner in Salzburg unterstützt. 2000 Im Jahre 2000 kamen Andreas Polt und Bettina Trost als Lehrer zu unserer Unterstützung in Wien hinzu. Katharina Ortner begann als Lehrerin an der Grazer Schule zu unterrichten. 2001  Ab 2001 unterrichteten Ina Mateovits und Ernie Schönthaler ebenfalls unter unserer Leitung in Wien. Die Schülerzahlen waren inzwischen erfreulich gewachsen und auch in den Bundesländern fand der authentische Yang Stil immer mehr Anklang. Im September 2001 verlegten wir alle unsere Linzerkurse in das Gymnasium in der Körnerstrasse. Auch die Linzerschule erfreute sich immer zunehmender Bekanntheit und Reputation. 2001 machte Andreas Werner seine Prüfung zum Tai Chi Lehrer an der Schule von Gerhard Gumpinger in Salzburg. Er veranstaltete auch Wochenendseminare in Innsbruck. 2002  begann Andreas Werner mit wöchentlichem Unterricht in Innsbruck Im Januar 2002 machte Ingrid Lange ihre Lehrerprüfung und unterrichtete ebenfalls unter meiner Leitung in Linz.   2004 Thomas Friedlmayer machte seine Prüfung und unterrichtete als Assistent unter unserer Leitung in Wien. Erwin Pils wurde Lehrer an der Schule von Bernhard Scholler in St. Pölten. 2005 Dezember 2005 übernahm Ingrid Lange die Leitung der Tai Chi Schule in Linz 2006 eröffneten Georg Pfolz und Bettina Trost eine eigene Tai Chi Schule in Steyr. 2008 Gerda Heger und Alfred Ganglbauer wurden LehrerIn und unterrichteten wöchentlich in Hallein. 2009 Alfred Ganglbauer begann nach Klagenfurt zu pendeln. 2010 Bernhard Schreiner wurde Lehrer an der Schule von Ingrid Lange in Linz. 2011  Alfred Ganglbauer übersiedelte ganz nach Klagenfurt. Gerda Heger führte die Schule in Hallein alleine weiter und unterrichtete auch in Salzburg. Günter Berki wurde Lehrer unter unserer Leitung an  der Schule in Wien. 2014  beschlossen wir, uns auf unsere eigentliche Aufgabe zu konzentrieren, was wir gelernt und in Jahrzehnten verinnerlicht haben, im Unterricht an andere weiterzugeben. Wir gründeten unsere eigene Organisation Internal Tai Chi Chuan Austria. Von den von uns ausgebildeten 18 Lehrern haben sich 7 von uns getrennt. Zu uns gehören nach wie vor: Ina Mateovics, Thomas Friedlmayer und Günter Berki alle in Wien. Thomas Hartbach Baden und Stockerau, Bernhard Scholler und Erwin Pils St. Pölten, Ingrid Lange und Bernhard Schreiner Linz, Gerda Heger Hallein, Alfred Ganglbauer Klagenfurt. Gertraud Wartner ist schon in Tai Chi Pension aber weiterhin mit uns verbunden. 2015 Markus Mitterauer und Elias Khazen werden Lehrer an der Schule in Wien Michi Sator ist bei uns in Tai Chi Lehrerausbildung.
ITCCA  Internal Tai Chi Chuan Austria | Yee Kung Zentrum Mariahilfer Strasse 115 im Hof, 1060 Wien | Tel.: 01 596 26 81 | E-Mail: austria@yeekung.at | © Photos: W. Gredler, L. Schubert

Rückblick auf die Geschichte des authentischen Yang Stils

in Österreich

1986   Salzburg  Den authentischen Yang Stil (original Yang Style)  gibt es in Österreich seit 1986. Ich hielt mein erstes Seminar 1986 in Salzburg beim Forum Esotericum. Es folgten dann regelmäßige Wochenendseminare in der KHG in der Wiener Philharmoniker Gasse. Linz  Nach Salzburg war der zweite Unterrichtsort Linz auch im Jahre 1986. Im kaufmännischen Vereinshaus gab ich ebenfalls regelmäßige Wochenendseminare. Wöchentliches Pendeln  Bei einer Gesamtschülerzahl von 50 in ganz Österreich entschloss ich mich, wöchentlich zu pendeln. Am Mittwoch fuhr ich von Gießen in Deutschland nach Salzburg zum Unterricht in der KHG in der Wiener Philharmoniker Gasse.  Am Donnerstag von Salzburg nach Wien, wo ich im Yogazentrum Dr. Schmida unterrichtete.  Am Freitag reiste ich von Wien nach Linz zum Unterricht in der KHG in der Mengerstr. beim Auhof und dann über Passau wieder zurück nach Deutschland. Wo ich Montag und Dienstag in meinem dortigen Gesundheitszentrum für Yoga Tai Chi und Qi Gong unterrichtete. 1988 Übersiedlung nach Österreich  Ich übersiedelte 1988 im September ganz nach Österreich, da sich mein Lebensmittelpunkt sowohl privat als auch beruflich nach Österreich verlagert hatte. Am Montag und Dienstag unterrichtete ich in Wien, Mittwochs in Salzburg und Donnerstags in Graz und Freitag in Linz. Monika Gredler die seit 1987 bei mir Tai Chi lernte und bald assistierte. begleitete mich auf meinen Reisen. 1989 machte sie ihre Lehrerprüfung bei Meister Chu King Hung in London. Seitdem leiteten wir gemeinsam die ITCCA Österreich, wozu auch die Ausbildung der Lehrer gehört. Die Lehrerausbildung umfasst Privatstunden bei mir und Monika, monatliche Intensivlehrerseminare, sowie Assistenz in unseren Unterrichtsstunden. Darüber hinaus natürlich die Möglichkeit der Teilnahme an unseren für alle SchülerInnen offenen 7 oder 14 tägige Seminaren. Einmal im Jahr gab es für die Lehrer 4 Stunden Unterricht bei Chu King Hung.   1989 Gertraud Wartner eine meiner ersten Schülerinnen in Österreich unterstützte mich seit ihrer Autorisierung zur Lehrerin der ITCCA im Jahre 1889 im Unterricht in Linz. 1991 Das Yee Kung Zentrum in Wien Anfang 1991 mieteten Monika Gredler und ich Unterrichtsräume in Wien und adaptierten den oberen Raum des Yee Kung Zentrum. Gefunden hatten wir ihn durch einen Schüler schon im Oktober 1990. Der glückliche "Zufall" wollte, daß Meister Chu gerade zum Meisterseminar in Wien weilte und mit uns gemeinsam die Räumlichkeiten anschauen und aussuchen konnte. Ein Jahr später kam der untere Raum hinzu. 1993 Innsbruck/Klagenfurt Durch unsere Auftritte unterstützt von fortgeschrittenen Schülern und Freunden bei den Paracelsusmessen in Innsbruck und in Klagenfurt konnten wir auch dort Schüler gewinnen und in Wochenendseminaren ab 1993 unterrichten. 1993 übernahm Gerhard Gumpinger die Salzburger Schule. Ebenfalls im Jahr   Reinhard Weinthaler begann in Graz zu unterrichten. 1993 machte Klaus Elmecker seine Lehrerprüfung und unterstützte uns in Wien. 1995 1995 begann Hans Begusch in Klagenfurt und Villach zu unterrichten. Kristiane Ditrt wurde Lehrerin. Sie unterrichtete bis 1999 bei uns in Wien und schied dann aus privaten Gründen aus. Nach 9 Jahren in der KHG in der Mengerstr. In Linz übersiedelten wir 1995 in das Zentrum Exit. Vorführung 3000 Jahre Kraft aus der Mitte in der Kurhalle Oberlaa.   1996 Thomas Hartbach begann 1996 als Lehrer in Baden und Stockerau. Seit 1996 fuhr ich nach einer einjährigen Pause wieder wöchentlich nach Linz. Der Unterricht fand jetzt im Festsaal des Gymnasiums in der Körnerstrasse statt. Maria Wegscheider unterrichtet von 1996 bis 1998 als Lehrerin in Innsbruck. 1997 machte Georg Pfolz seine Prüfung. Er unterrichtete bis 2006 als Assistent unter unserer Leitung in Wien. 1998 Harald Fritz übernahm 1998 die Schule in Graz. Seit 1998 assistierte Bernhard Scholler in Wien. 1998 wurde Christa Edthofer Tai Chi Lehrerin unter meiner Leitung in Linz. 1999 Bernhard Scholler assistierte seit 1998 an der Wiener Schule und betreibt von 1999 an seine Schule in St.Pölten. Gert Westermayer wurde zum Tai Chi Lehrer unter unserer Leitung für Wien autorisiert. Gerhard Gumpinger wurde seit 1999 von Michaela Zehetner in Salzburg unterstützt. 2000 Im Jahre 2000 kamen Andreas Polt und Bettina Trost als Lehrer zu unserer Unterstützung in Wien hinzu. Katharina Ortner begann als Lehrerin an der Grazer Schule zu unterrichten. 2001  Ab 2001 unterrichteten Ina Mateovits und Ernie Schönthaler ebenfalls unter unserer Leitung in Wien. Die Schülerzahlen waren inzwischen erfreulich gewachsen und auch in den Bundesländern fand der authentische Yang Stil immer mehr Anklang. Im September 2001 verlegten wir alle unsere Linzerkurse in das Gymnasium in der Körnerstrasse. Auch die Linzerschule erfreute sich immer zunehmender Bekanntheit und Reputation. 2001 machte Andreas Werner seine Prüfung zum Tai Chi Lehrer an der Schule von Gerhard Gumpinger in Salzburg. Er veranstaltete auch Wochenendseminare in Innsbruck. 2002  begann Andreas Werner mit wöchentlichem Unterricht in Innsbruck Im Januar 2002 machte Ingrid Lange ihre Lehrerprüfung und unterrichtete ebenfalls unter meiner Leitung in Linz.   2004 Thomas Friedlmayer machte seine Prüfung und unterrichtete als Assistent unter unserer Leitung in Wien. Erwin Pils wurde Lehrer an der Schule von Bernhard Scholler in St. Pölten. 2005 Dezember 2005 übernahm Ingrid Lange die Leitung der Tai Chi Schule in Linz 2006 eröffneten Georg Pfolz und Bettina Trost eine eigene Tai Chi Schule in Steyr. 2008 Gerda Heger und Alfred Ganglbauer wurden LehrerIn und unterrichteten wöchentlich in Hallein. 2009 Alfred Ganglbauer begann nach Klagenfurt zu pendeln. 2010 Bernhard Schreiner wurde Lehrer an der Schule von Ingrid Lange in Linz. 2011  Alfred Ganglbauer übersiedelte ganz nach Klagenfurt. Gerda Heger führte die Schule in Hallein alleine weiter und unterrichtete auch in Salzburg. Günter Berki wurde Lehrer unter unserer Leitung an  der Schule in Wien. 2014  beschlossen wir, uns auf unsere eigentliche Aufgabe zu konzentrieren, was wir gelernt und in Jahrzehnten verinnerlicht haben, im Unterricht an andere weiterzugeben. Wir gründeten unsere eigene Organisation Internal Tai Chi Chuan Austria. Von den von uns ausgebildeten 18 Lehrern haben sich 7 von uns getrennt. Zu uns gehören nach wie vor: Ina Mateovics, Thomas Friedlmayer und Günter Berki alle in Wien. Thomas Hartbach Baden und Stockerau, Bernhard Scholler und Erwin Pils St. Pölten, Ingrid Lange und Bernhard Schreiner Linz, Gerda Heger Hallein, Alfred Ganglbauer Klagenfurt. Gertraud Wartner ist schon in Tai Chi Pension aber weiterhin mit uns verbunden. 2015 Markus Mitterauer und Elias Khazen werden Lehrer an der Schule in Wien Michi Sator ist bei uns in Tai Chi Lehrerausbildung.
ITCCA  Internal Tai Chi Chuan Austria | Yee Kung Zentrum Mariahilfer Strasse 115 im Hof, 1060 Wien Tel.: 01 596 26 81 | E-Mail: austria@yeekung.at © Photos: W. Gredler, M. Gredler, L. Schubert
´